GSTT und VDRK mit neuem Veranstaltungsformat zur Inhouse-Sanierung

Gebäudeentwässerungen in Deutschland sind marode, der Sanierungsbedarf ist enorm. Für Unternehmen der Rohr- und Kanaltechnikbranche ergeben sich in diesem Markt neue Möglichkeiten, denn der Bedarf an Sanierungstechniken in geschlossener Bauweise steigt dynamisch an. Vor diesem Hintergrund bietet der VDRK gemeinsam mit der GSTT den Mitgliedern beider Verbände ein spezielles Seminar an, um Firmen das Rüstzeug für die Entwicklung dieses neuen Marktes zu vermitteln. Das erste Seminar wurde im Februar 2018 erfolgreich in Kassel durchgeführt.

 

Weiterbildungsseminar wird am 2. Juli 2018 in Kassel wiederholt

Das Weiterbildungsseminar wird am 2. Juli 2018 in Kassel wiederholt. Sanierungstechniken für Fallleitungen, Küchen- und Badezimmerleitungen stehen dabei im Mittelpunkt. Neben der Sanierungspraxis werden auch rechtliche und normative Randbedingungen behandelt. Die theoretischen Grundlagen werden durch Baustellenbeispiele praxisorientiert veranschaulicht. Das Seminar wird geleitet von Sebastian Beck, Sprecher der GSTT Arbeitsgruppe Nr. 5 „Gebäude- und Grundstücksentwässerung“.

Das Programm

11:00 Uhr: Begrüßung

11:15 Uhr: Sanierung der Gebäudeentwässerung

  • Technische Grundlagen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Sanierungstechniken: Schlauchliner und Sprühverfahren

12:30 Uhr: Mittagsimbiss

13:30 Uhr: Praxisbeispiele

14:30 Uh: Erfahrungsaustausch bei einem gemeinsamen Imbiss

15:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Die Teilnahme ist für Verbandsmitglieder kostenlos und auf maximal 18 Personen begrenzt. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

 

Haben Sie Fragen?

Sebastian Beck
GSTT AG Nr. 5 „Gebäude und Grundstücksentwässerung“

Mail: Sebastian.beck@brawoliner.de

Tel.: +49 162 4176311